Die viewLinc-Software erleichtert die Einhaltung von Richtlinien in Life-Science

​​​​​​​​​ Vaisalas viewLinc-Software ist Teil des​ kontinuierlichen Überwachungssystems. Sie erfüllt folgende Funktionen: Überwachung, Alarmierung, Berichterstellung. Diese helfen bei der Einhaltung von verschiedenen Vorschriften, wie z.B. 21 CFR Part 11 und Anhang 11.

Vaisala verfügt über die besten ​Datenlogger branchenweit. In Kombination mit der viewLinc Software können folgende Größen erfasst werden: Temperatur, relative Feuchte, CO2-Gehalt, Differenzdruck, Füllstand, Türkontaktpositionen und andere. Zu den Messwertgebern von Vaisala, die untereinander kompatibel sind, zählen folgende Datenlogger:​HMT330, HMT140, D​MT340, PTU300.

Die viewLinc-Software erweist sich für standortübergreifende Netzwerksysteme (Durchsatz >1.000 Kanäle/Eingabe) oder eigenständige Anwendungen als ideale Lösung und verbindet Sensoren per Ethernet, PoE, WLAN oder als Kombination der zuvor genannten Optionen.
Siehe Verbindungsoptionen.

Eigenschaften

  • Optimierte Schnittstelle für mobile Anwendungen zur Fernüberwachung, Berichterstellung und Alarmmanagement. Benutzer können per SMS auf Warnmeldungen antworten,
  • Benutzerdefinierte Berichte: zeitzonenbasiert, Platz für Anmerkungen, Min.-/Max./Durchschn.-Werte, benutzerdefinierte Farben und Linienmerkmale, Beispielbericht.
  • Mehrkanal-Trendanzeige und vorkonfigurierte Berichte, die automatisch oder zu den vom Benutzer definierten Zeitpunkten zugestellt werden,
  • Zu den Optionen gehören eine erweiterte Gewährleistung und langfristige Kalibrierungspläne für Sensoren, Software-Upgrades, technischer Support und Anwenderschulung,
  • Lokalisierte Versionen: Englisch, Deutsch, Französisch, Schwedisch, Chinesisch, Japanisch, Spanisch und Portugiesisch,
  • Eindeutige und umfassende IQOQ-Protokolle sind verfügbar.
temperature monitoring, continuous monitoring, wireless temperature monitoring, continuous monitoring systems

 Video Beispiel:

    Produktdokumentation
    4 Schritte zu Installation von viewLinc mit Digis

     4 Schritte zu Installation von viewLinc mit Digis

    Mithilfe dieser Anleitung richten Sie Ihr viewLinc-Systems Schritt für Schritt einfach ein. 

     

    Laden Sie die Schnelleinführung herunter

    Diese Schnelleinführungen beinhalten die Anweisungen für ein Digi One SP. Wenn Sie über ein Digi One SP verfügen, benötigen Sie wahrscheinlich nur die Schnelleinführung, um die Digi-Software und viewLinc zu installieren. 

    Wenn Sie über ein anderes Digi verfügen (nicht Digi One SP), informieren Sie sich weiter unten zu den spezifischen Anweisungen für andere Digi-Modelle. 

    Die Schritte in den Schnelleinführungen müssen für jedes Digi-Gerät, das Sie installieren möchten, wiederholt werden. Wir empfehlen die Installation aller Digi-Geräte, bevor Sie viewLinc installieren. 

    Wenn eine der folgenden Bedingungen bei Ihnen auftritt, benötigen Sie zusätzliche Anweisungen. Sie sollten diese Anweisungen durchlesen, bevor Sie die Schnelleinführung befolgen. Alle zusätzlichen Anweisungen beziehen sich auf die Schritte in der Schnelleinführung. Sie sollten sie daher immer griffbereit haben. 

    - Ich habe meine Digi-Konfigurations-CD verloren – siehe Registerkarte „FAQ“.
    - Ich muss DHCP verwenden (und kann keine statische IP für das Digi-Gerät zuordnen) – siehe Registerkarte „FAQ“.
    - Ich verwende einen Digi PortServer TS 1, 2, 4, 8 oder 16 – siehe Registerkarte „FAQ“.​

     

    Installation von Digi in einem anderen Subnetz

    Ich verwende einen Digi Wi-SP in einem sicheren WLAN-Netzwerk
       
    Wenn Sie die zugehörigen Anweisungen oben gelesen haben und keine dieser zusätzlichen Bedingungen auf Sie zutrifft, können Sie wie folgt vorgehen: 

    1. Verbinden Sie das Digi-Gerät mit dem Netzwerk.
      Führen Sie Schritt 1 der Schnelleinführung durch.
       
    2. Konfigurieren Sie das Digi-Gerät, und installieren Sie den Digi-Treiber.
       

      Führen Sie Schritt 2 Teil A bis C der Schnelleinführung durch.

      Wenn aus irgendeinem Grund das Kontrollfeld „Digi RealPort auf diesem Computer installieren“ nicht wie in der Schnelleinführung (Schritt 2 Teil C) empfohlen aktiviert ist, müssen Sie zusätzlich den Digi RealPort-Treiber installieren:​

    3. So installieren Sie den Digi RealPort-Treiber (entspricht Teil D):

      • Klicken Sie im Fenster „Digi-Gerät-Server“ auf „SOFTWARE“.
      • Installieren Sie den RealPort-Treiber.
      • Klicken Sie im Fenster „Willkommen beim Digi RealPort-Setup-Assistenten“ auf „Weiter“.
      • Wählen Sie Ihr Gerät. Klicken Sie auf „Weiter“.
      • Wählen Sie im Digi RealPort-Setup-Assistenten einen COM-Anschluss für den Computer aus, der für die Kommunikation mit dem Digi-Gerät verwendet werden soll. Verwenden Sie COM 10 oder einen höheren Anschluss, um Konflikte zu vermeiden. Notieren Sie sich den verwendeten COM-Anschluss.
        • Klicken Sie auf „Weiter“. Klicken Sie auf „Fertigstellen“.
    4. Installieren Sie die Veriteq-Software.
      Führen Sie Schritt 3 und alle weiteren Schritte der Schnelleinführung durch. Wenden Sie sich an den Support von Vaisala, wenn Sie weitere Hilfe benötigen.​
    FAQ

     FAQ